Langfristige Raumentwicklungsstrategie

Langfristige Raumentwicklungsstrategie

Wie können wir das Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum nutzen, um die hohe Standort- und Lebensqualität, die den Kanton Zürich heute auszeichnet, weiterzuentwickeln? Diese Schlüsselfrage wird in der langfristigen Raumentwicklungsstrategie beantwortet. Im Sinne eines Kompasses zeigt sie die Richtung für das kantonale Handeln auf, damit auch zukünftige Generationen die Qualitäten, die Vielfalt und die Besonderheiten des Kantons wahrnehmen dürfen.

Tragfähige Gebietsstrukturen als Bausteine einer langfristigen Raumentwicklung

Tragfähige Gebietsstrukturen als Bausteine einer langfristigen Raumentwicklung

Im Rahmen der Studie wurde anhand von zwei Fallbeispielen (Region Furttal und Raum Bülach) untersucht, wie sich unterschiedliche Formen der Zusammenarbeit auf die künftige räumliche Entwicklung der Gemeinden auswirken können.

Projektleitung: Gemeindeamt
Weitere Beteiligte: Amt für Raumentwicklung, Gemeinden Boppelsen, Buchs, Dällikon, Dänikon, Hüttikon, Otelfingen, Regensdorf, Bachenbülach, Bülach, Hochfelden, Höri, Winkel
 

Gewerblich-industrielle Areale, Bestandesaufnahme und Handlungsempfehlungen

Gewerblich-industrielle Areale, Bestandesaufnahme und Handlungsempfelungen

Die Studie hatte zum Ziel, bestehende grössere Industrie- und Gewerbeareale im Kanton Zürich zu identifizieren und aus kantonaler Sicht zu beurteilen, wie sich diese Areale für eine Umnutzung zu nutzungsdurchmischten Gebieten eignen.

Projektleitung: Amt für Raumentwicklung
Weitere Beteiligte: Amt für Wirtschaft und Arbeit, Planungsregionen

Logistikstandortkonzept

Logistikstandortkonzept

In der Studie wurde untersucht, welche Anforderungen Logistikunternehmen an Standorte stellen, welche Flächen im Kanton Zürich sich für Logistiknutzungen eignen und wie diese langfristig für diesen Zweck gesichert werden können.

Projektleitung: Amt für Verkehr
Kantonsinterne Beteiligung: Amt für Wirtschaft und Arbeit, Amt für Raumentwicklung

Landwirtschaft und Landschaft im Kanton Zürich

Landwirtschaft und Landschaft im Kanton Zürich

Im Rahmen der Studie wurde auf Basis von vergangenen
Entwicklungen und absehbaren Rahmenbedingungen die zukünftige Entwicklung der Zürcher Landwirtschaft und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Landschaft abgeschätzt.

Projektleitung: Amt für Landschaft und Natur
Weitere Beteiligte: Amt für Raumentwicklung

Lokalklima

Lokalklima

Im Rahmen der Studie wurden die Zusammenhänge zwischen räumlicher Entwicklung und Lokalklima betrachtet. Anhand von Modellrechnungen auf Basis von Landbedeckung, Relief, Wind und Temperatur wurde die bestehende lokalklimatische Situation im Kanton analysiert.

Projektleitung: Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft
Weitere Beteiligte: Amt für Raumentwicklung

Energie und Siedlungsstruktur

Energie und Siedlungsstruktur

Kernfrage der Studie war, wie sich die fünf Handlungsräume des Raumordnungskonzepts bezüglich des Energieverbrauchs ihrer Bewohnerinnen und Bewohner unterscheiden. Betrachtet wurde einerseits der Energieverbrauch für die Mobilität und anderseits der Wärmebedarf für die Gebäudeheizung.

Projektleitung: Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft
Weitere Beteiligte: Amt für Raumentwicklung

Mehrfachnutzung von Verkehrsinfrastrukturen

Mehrfachnutzung von Verkehrsinfrastrukturen

Im Rahmen der Studie wurde untersucht, welche Möglichkeiten zur Mehrfachnutzung von Verkehrsinfrastrukturen es gibt und welche Kosten und Mehrwerte dabei für unterschiedliche Akteure entstehen. Auf Basis einer Analyse wurden zudem Infrastrukturabschnitte im Kanton Zürich identifiziert, die sich besonders für eine Mehrfachnutzung eignen würden.

Projektleitung: Amt für Verkehr
Weitere Beteiligte: Amt für Raumentwicklung

Leistungsreserven im Verkehrsnetz

Leistungsreserven im Verkehrsnetz

Die Studie hat anhand der erwarteten Bevölkerungsentwicklung und der geplanten Infrastrukturausbauten untersucht, wo mittel- und langfristig Kapazitätsengpässe und -reserven in den Verkehrsnetzen Strasse und Schiene bestehen. Mögliche Massnahmen zur besseren Nutzung der mit den Ausbauvorhaben geschaffenen Kapazitäten werden präsentiert.

Projektleitung: Amt für Verkehr
Weitere Beteiligte: Zürcher Verkehrsverbund, Amt für Raumentwicklung

Kostenwahrheit im Verkehr und in der Raumentwicklung

Kostenwahrheit im Verkehr und in der Raumentwicklung

Im Rahmen der Studie wurden mögliche Massnahmen für mehr Kostenwahrheit in der Verkehrs- und Raumentwicklungspolitik aufbereitet und im Hinblick auf eine Umsetzung im Kanton Zürich priorisiert.

Projektleitung: Amt für Verkehr
Weitere Beteiligte: Zürcher Verkehrsverbund, Amt für Wirtschaft und Arbeit, Amt für Raumentwicklung, Finanzverwaltung

Zukunftsfähige Ortszentren

Zukunftsfähige Ortszentren

Die Studie hat untersucht, welche Rolle die Ortszentren im Kanton Zürich für die Versorgung und das lokale Gewerbe wahrnehmen. Anhand von Fallbeispielen wurde untersucht, welche Faktoren funktionierende Ortszentren erfolgreich machen und warum Versorgungsangebote und Gewerbebetriebe aus gewissen Ortszentren verschwunden sind.

Projektleitung: Amt für Raumentwicklung
Weitere Beteiligte: Gemeindeamt

Perspektiven ohne Siedlungswachstum

Perspektiven ohne Siedlungswachstum

In den Handlungsräumen Naturlandschaft, Kulturlandschaft und Landschaft unter Druck ist ein starkes Wachstum der Siedlung nicht erwünscht. In einer Studie wurde untersucht, welche Potenziale diese Räume aufweisen, vor welchen Herausforderungen sie stehen und welche Entwicklungsperspektiven in diesen Räumen künftig Erfolg versprechen.

Projektleitung: Amt für Raumentwicklung
Weitere Beteiligte: Amt für Landschaft und Natur, Gemeindeamt, Amt für Verkehr

Hot Spots der Erholung im Kanton Zürich

Hot Spots der Erholung im Kanton Zürich

Im Rahmen der Studie wurde die künftige Entwicklung der Erholungs- und Freizeitaktivitäten im Kanton Zürich abgeschätzt und wahrscheinliche künftige «Hot Spots der Erholung» identifiziert. Anhand von drei thematischen Fallbeispielen werden Möglichkeiten für den künftigen Umgang mit «Hot Spots» skizziert.

Projektleitung: Amt für Landschaft und Natur
Weitere Beteiligte: Amt für Raumentwicklung, Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft, Amt für Verkehr

Akzeptanz der Dichte

Akzeptanz der Dichte

In der Studie wurde mit einer repräsentativen Umfrage die Einstellung von Einwohnerinnen und Einwohnern des Kantons Zürich zu einer baulichen Verdichtung in ihrem Wohnumfeld erhoben. Einerseits wurde untersucht, wie die Bevölkerung in unterschiedlichen Handlungsräumen und Siedlungstypen verdichtetes Bauen generell akzeptiert. Anderseits wurde erkundet, mit welchen Massnahmen sich die Akzeptanz steigern lässt.

Projektleitung: Statistisches Amt, Amt für Raumentwicklung

Sozialer und demografischer Wandel

Sozialer und demografischer Wandel

Die Studie hat untersucht, welche sozialen und demografischen Veränderungen im Kanton Zürich bevorstehen und wie sich diese auf Politikbereiche des Kantons Zürich auswirken. Anhand von Kenngrössen wurden räumlich differenzierte soziale und demografische Entwicklungen in den Gemeinden aufgezeigt.

Projektleitung: Staatskanzlei
Weitere Beteiligte: Amt für Raumentwicklung