Dokumentation

Fertighäuser des Warenhauses Globus
Zürich-Albisrieden, Wohnsiedlung «Globus-Heimeli», ab 1932

Ressort Dokumentation

NameTelefonE-MailBürozeit
Thomas Müller043 259 69 70KontaktMo–Fr
Roland Böhmer043 259 69 71KontaktMo–Fr
Andreas Gallmann043 259 69 83KontaktMo–Do
Nina Hüppi043 259 69 68KontaktMo–Do
Katrin Koyro043 259 69 65KontaktMo–Do
Oliver Waddell043 259 69 74
KontaktMo–Do
Pietro Wallnöfer043 259 69 75
KontaktMo–Do
Gaby Weber043 259 69 76
KontaktMo–Do

So weit das Auge reicht. Zürcher Ausssichtstürme

Der Kanton Zürich verfügt mit seinen insgesamt 15 Aussichtstürmen über eine typlogisch breite Palette aus den vergangenen rund 120 Jahren.
Aussichtstürme sind seit ihrer Entstehung Wahrzeichen und Merkpunkte, die häufig in wenig überbauten Gegenden wichtige gestalterische Akzente von teilweise beachtlicher Qualität setzen. Diesen Bauwerken, die häufig mit sehr individuellen Entstehungsgeschichten verknüpft sind, gilt es aus denkmalpflegerischer Sicht Sorge zu tragen.

Baden, Rudern, Segeln - Bootshäuser rund um den Zürichsee

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts fanden Freizeitaktivitäten wie Baden, Rudern und Segeln immer mehr Verbreitung in der Gesellschaft. An den Ufern des Zürichsees zeugen öffentliche Badeanstalten, Strandbäder, Landestege, Schiffswartehäuschen und nicht zuletzt eine Vielzahl privater Bootshäuser von dieser Entwicklung. Bis heute prägen diese Freizeit- und Infrastrukturbauten das Landschafts- und Ortsbild rund um den Zürichsee massgeblich mit.

Schweizer Denkmalpreis für die Sanierung des Menzihauses

Die Baudirektion sanierte im Jahr 2014 das Menzihaus im Weiler Lützelsee in Hombrechtikon umfassend. Für die ausgezeichnete Restaurierung und massvolle Erneuerung durfte heute Baudirektor Markus Kägi den Schweizer Denkmalpreis entgegen nehmen.

Das sogenannte Menzihaus mit Gewölbekeller und Stöckli ist seit 1964 im Besitz des Kantons und seit 1979 ein Inventarobjekt von kantonaler Bedeutung. Es ist ein besonders wertvolles und charakteristisches Beispiel eines eindrücklichen Bauernhauses im Zürcher Oberland. Seinen Namen erhielt es von der Familie Menzi, die es zwischen 1874 und 1964 bewohnte. Erbaut wurde es bereits um 1740 von Hans Jakob «Cornet» Hürlimann, einige Jahre nachdem das benachbarte Hürlimannhaus errichtet worden war. Medienmitteilung…

Das «Palais Rechberg» erstrahlt wieder in altem Glanz

Das Haus zum Rechberg am Zürcher Hirschengraben gehört zusammen mit dem Zunfthaus zur Meisen an der Limmat zu den bedeutendsten Barockpalais im Kanton. Der Rechberg-Garten gilt als einer der schönsten Barockgärten der Schweiz. Seit 1899 ist das unter Denkmalschutz stehende Ensemble im Eigentum des Kantons.
Im guten Einvernehmen mit der Kantonalen Denkmalpflege setzte jüngst Architektin Tilla Theus im Haupt- und in den Nebengebäuden diverse bauliche und gestalterische Massnahmen um. Medienmitteilung…

Zum entdeckten Tafelsilber der Villa Patumbah in Zürich

Die im Zürcher Seefeld gelegene Villa Patumbah erstrahlt seit diesem Sommer wieder in altem Glanz. Umgeben von einem prachtvollen Park, gehört dieses Meisterwerk des Historismus zu den wichtigsten Villenanlagen des ausgehenden 19. Jahrhunderts in der Stadt Zürich. Dank der Stiftung Patumbah, seit 2006 Eigentümerin der Villa, konnte das Anwesen in den letzten Jahren mustergültig renoviert werden. Heute beherbergt das Schutzobjekt den Geschäftssitz des Schweizerischen Heimatschutzes. Die Sanierung der Villa barg eine Fülle von Entdeckungen, so kam neben verborgenen Malereien an Wänden und Decken im Laufe der Recherchen auch ein Teil des Tafelsilbers wieder zum Vorschein. www.heimatschutzzentrum.ch…

Die Villa Zinggeler, eine gerettete Fabrikantenvilla in Richterswil

Im Juni 2010 brannte das geschützte Zwirnereigebäude an der Seestrasse vollständig aus. Das Wohnhaus, ein typischer Vertreter einer spätklassizistischen Fabrikantenvilla, wurde in enger Zusammenarbeit zwischen der kantonalen Denkmalpflege und dem Architekturbüro E. Wanger AG aus Rüschlikon renoviert und präsentiert sich nach Abschluss der Gesamtrenovation wieder wie 1893. Medienmitteilung…