Satellitenbilder via GIS-Browser nutzen

17.07.2019 - Mitteilung

Zurück zu News aus dem GIS-ZH

Aus dem GIS-Browser heraus können Daten des europäischen Satellitenprogramms Sentinel-2 aufgerufen werden.

Der Einsatz von Satellitenbildern eignet sich für Fragestellungen, die keine hohe räumliche Auflösung benötigen, dafür eine hohe zeitliche Auflösung: Alle 2–3 Tage erscheint ein neues Bild des Kantons Zürich. Die Daten sind 2–12 Stunden nach der Aufnahme verfügbar. Historische Bilder können bis ins Jahr 2015 zurück abgerufen werden.

Im GIS-Browser kann der gewünschte Ausschnitt eingestellt werden. Im Informationsbereich auf der rechten Seite auf "Weitere Standortinformationen" klicken. Der Link "Sentinel-hub Playground" führt zur Sentinel-Hub-Site, wo ein Satellitenbild mit dem vorgewählten Ausschnitt erzeugt wird. Oben auf der Sentinel-Seite kann der Zeitpunkt der Aufnahme gewählt werden, links kann die Kombination der Spektralbänder geändert werden. Mit "Generate" erscheint das gewünschte Bild.

Zurück zu News aus dem GIS-ZH